Kurhaus Baden-Baden
E-Mail:
infomail@staedtepartnerschaftsverein-baden-baden.de
Telefon:
+49-7221-64501
+49-7221-27432402
Fax:
+49-7221-27432409

Partnerschaftsverein Baden-Baden

Bürgerreise nach Sotschi

Kurt Liebenstein hat in Zusammenarbeit mit dem Partnerschaftsverein vom 28. September bis 2. Oktober eine Bürgerreise in die russische Partnerstadt Sotschi vorbereitet.

Präsentation zur Reise
PDF-Präsentation
PowerPoint-Präsentation

Die Bürgerreise ist als „all inclusive“ Reise konzipiert. Im Gesamtpreis von 1720 Euro sind der Flug über Moskau, die Unterbringung in einem 4-Sterne-Hotel, Essen und Getränke, Exkursionen mit Dolmetscher, die laufende Betreuung vor Ort, der Flughafentransfer und die Visabeschaffung enthalten. Die Mindestteilnehmerzahl beträgt 15 Personen. Wie üblich muss die Gültigkeit des Passes zum Reisetermin noch mindestens ein halbes Jahr betragen. Die Stadt Sotschi erstreckt sich über viele Kilometer entlang des malerischen Schwarzen Meeres. Die Stadt liegt in einer eindrucksvollen Landschaft am Fuß des über 3000 Meter hohen Kaukasus. Vom Strand aus sind die eindrucksvollen schneebedeckten Gipfel zu sehen. Sotschi ist Olympia- und Formel-1-Stadt und Austragungsort der Fußball-Weltmeisterschaft 2018.

Die Reiseteilnehmer werden die Geschichte der Stadt, deren Sehenswürdigkeiten, die Sitten und Gebräuche sowie die kulturellen Besonderheiten des Kaukasus kennenlernen. Bei der Ankunft am Flughafen wird die Gruppe nach russischer Tradition mit Salz und Brot empfangen. Die Unterbringung erfolgt im 4-Sterne Hotel „Chebotarev" in der Stadtmitte. Das Mittagessen wird in kleineren Restaurants oder Cafes eingenommen. Auf dem Programm stehen zudem eine abwechslungsreiche Stadtführung, ein Besuch im Olympiamuseum und im Kunstmuseum sowie im botanischen Garten. Zudem geht es mit einer Seilbahn auf 2200 Meter hinauf in den Kaukasus mit einer prachtvollen Aussicht und der Möglichkeit der Besichtigung der Olympischen Stätten. Besucht wird zudem die Stalin Datscha, die berühmten Teeplantagen und die Agura-Wasserfälle.

Ein Abendessen erfolgt in einem kaukasischen Restaurant mit Musik und Tänzen, ein zweites in einem Restaurant mit russischer Küche und einem Auftritt eines russischen Folklore-Ensembles. Ein deutschsprachiger Reiseführer steht der Gruppe den ganzen Tag zur Verfügung.

Interessierte melden sie sich bis 15. Juli beim stellvertretenden Vorsitzenden des Partnerschaftsvereins, Kurt Liebenstein an. Liebenstein steht auch für Fragen zur Verfügung.

Tel. 07221/681840, Fax: 07221/ 681841 oder per Email
kurtgeorg@kurtgeorg-liebenstein.net