Kurhaus Baden-Baden
E-Mail:
infomail@staedtepartnerschaftsverein-baden-baden.de
Telefon:
+49-7221-64501
+49-7221-27432402
Fax:
+49-7221-27432409

Partnerschaftsverein Baden-Baden

Neues aus der Partnerstadt Jalta

Jalta

Gerhard und Uta Ell vom Partnerschaftsverein erhielten neue Nachrichten aus der auf der Halbinsel Krim gelegenen Baden-Badener Partnerstadt Jalta.

Vor über vier Jahren wurde in Jalta auf Privatinitiative von Gerhard und Uta Ell mit Unterstützung des Baden-Badener Partnerschaftsvereins eine Sprachschule gegründet – inzwischen sind es zwei – in der Deutsch als Fremdsprache angeboten wird. Die Sprachschüler im Alter von 10 bis 15 Jahren suchen in Baden-Baden Gleichaltrige, um auf diesem Wege über Skype Freunde zu gewinnen. Interessierte Schüler wenden sich an Gerhard und Uta Ell, Tel. 07221/62648 oder E-Mail uta.ell \ät/ gmx (punkt) de.

Jalta ist seit 1960 Partnerstadt der südfranzösischen Stadt Nizza. Eine Delegation aus Jalta reiste jüngst nach Nizza, um über eine UNESCO-Weltkulturerbe-Bewerbung der „Winterhauptstädte des 19. Jahrhunderts“ zu sprechen. Gleichzeitig erneuerten die Offiziellen das bereits vor über 50 Jahren abgeschlossene Partnerschaftsabkommen.

Die Ansprechpartnerin der Ells in Jalta, Luba Gribkova, informierte weiter über ein nach wie vor bestehendes Problem: Wegen mehrerer, durch Sabotageakte gesprengter Stromtrassenmasten ist die Energieversorgung auf der Krim nicht sichergestellt. Strom kommt seit Monaten nur stundenweise aus der Steckdose. Deshalb kann es beim Skypen oder Telefonieren zu Unterbrechungen kommen. In den teils sehr kalten Wintermonaten war dieser Stromausfall besonders spürbar, nicht nur in Wohnhäusern, auch in Krankenhäusern. Ab Mai soll eine gesicherte Stromversorgung wieder hergestellt sein.