Kurhaus Baden-Baden
E-Mail:
infomail@staedtepartnerschaftsverein-baden-baden.de
Telefon:
+49-7221-64501
+49-7221-27432402
Fax:
+49-7221-27432409

Partnerschaftsverein Baden-Baden

Abwechslungsreiche Moncalieri-Bürgerreise

Die fünftägige Bürgerreise des Partnerschaftsvereines in das norditalienische Moncalieri war gespickt mit neuen überaus sehenswerten Reisezielen. Die Organisatoren Nadja und Gerhard Nonnenmann versprachen nicht umsonst erlebnis- und ereignisreiche Tage im Piemont.

Bereits auf der Hinfahrt stand der Besuch der beeindruckenden Festungsanlage Castelgrande im schweizerischen Bellinzona auf dem Programm, von welcher aus in vergangenen Jahrhunderten das Tal des Ticino bestens kontrolliert und die vor einigen Jahren in das Weltkulturerbe der UNESCO aufgenommen wurde. Ein weiterer Höhepunkt war der Besuch der Pilgerstätte auf dem Sacro Monte di Varallo. Sie ist mit 45 Kapellen und einer Vielzahl von Fresken und Skulpturen ein Juwel für Freunde sakraler Kunst und gehört ebenfalls zum Weltkulturerbe. Die Übernachtung erfolgte in einem nahe gelegenen Pilgerhotel aus dem 15. Jahrhundert.

Am zweiten Tag ging es nach Turin, wo dieses Mal mit einem Bergsteigermuseum und der „Villa Regina“, eine Residenz der Königinnen der Savoyer, zuerst Sehenswürdigkeiten auf der Ostseite des Flusses Po besichtigt wurden. Danach führte der Weg in das Stadtzentrum zum Nationalen Filmmuseum, das im Wahrzeichen Turins, der Mole Antonelliana, seinen Platz hat. Anschließend lud die arkadengesäumte Innenstadt zum Shoppen und Verweilen ein.

Für den späten Nachmittag und Abend hatten dann Mitglieder der Vereinigung „Pro Loco“ in Moncalieri eine kurzweilige Führung durch die Innenstadt vorbereitet. Diese war kombiniert mit einem Empfang mit Buffet im Rathaus mit Oberbürgermeisterin Roberta Meo und einer sich daran anschließenden nächtlichen Sonderführung durch das Schloss von Moncalieri.

Am nächsten Morgen ging es in Richtung Südwesten. Zuerst nach Racconigi, wo nach einer Führung durch das Schloss mit Pferdekutschen der riesengroße Schlosspark erkundet wurde. Nach einem Kurzaufenthalt in der Provinzhauptstadt Cuneo und der Besichtigung einer Käserei im Valle Grana, Tal des berühmten und schmackhaften Castelmagno-Käses, begeisterte dann ein 12-gängiges piemontesisches Degustationsmenü die Reiseteilnehmer mit lokalen Produkten.

Am vierten Reisetag ging es zuerst durch die malerischen Gassen von Alba, in denen reges Marktgeschehen herrschte. Gerade wurden die Vorbereitungen für das bekannte Eselsrennen der Stadtteile getroffen, das den Auftakt für den weithin bekannten Trüffelmarkt bildet. Um mehr über die Wunderknollen des schwarzen und weißen Trüffels zu erfahren, steuerte der Reisebus eine Trüffelmanufaktur im nahegelegenen Piobesi d‘Alba, wo mehr als 600 Produkte aus Trüffeln hergestellt und verkauft werden.

Nach einer Betriebsbesichtigung in Quarantänekleidung ging es dann mit einem „truffle hunter“ und seinen zwei agilen Trüffelhunden in den umliegenden Hügeln auf Trüffelsuche. Zurück in der Manufaktur durfte natürlich eine Verkostung von Trüffel-Spezialitäten nicht fehlen. Nach dem Besuch einer kleinen „Grapperia“ folgte mit der Besichtigung des Schlosses in Govone, ebenfalls zum Weltkulturerbe der UNESCO gehörend, eine weitere kulturelle Kostbarkeit der Region. Der Tag klang aus mit dem Besuch eines Weingutes.

Über das malerische Aostatal ging es zurück nach Deutschland. Auf dem Nachhauseweg empfing eine Stadtführerin die Reisegruppe in Aosta, die fachkundig die Stätten antiker römischer Kultur und aktuelle archäologische Ausgrabungen erläuterte. Nach der Weiterfahrt durch den Tunnel des Großen St. Bernhard bildete der Besuch des in den Weinbergen des schweizerischen Waadt unweit des Genfer Sees gelegenen Schlosses von Aigle den würdigen Abschluss der diesjährigen Bürgerreise in die italienische Partnerstadt.

Foto

Die Teilnehmer der Bürgerreise in die italienische Partnerstadt Moncalieri waren von der Besichtigung des Städtchens Bellinzona im Schweizer Tessin beeindruckt. Unser Foto zeigt die Baden-Badener auf der imposanten Festungsanlage von Castelgrande.