Kurhaus Baden-Baden
E-Mail:
infomail@staedtepartnerschaftsverein-baden-baden.de
Telefon:
+49-7221-64501
+49-7221-27432402
Fax:
+49-7221-27432409

Partnerschaftsverein Baden-Baden

Zwei humanitäre Projekte im Rahmen der Städtepartnerschaft Baden-Baden / Jalta

Jalta

Roman, 6 Jahre alt, Körpergewicht 45 kg, ist seit seiner Geburt gelähmt und geistig behindert. / Besuch von Gerhard und Uta Ell im Behindertenzentrum für Kinder und Jugendliche im Alter von 0 – 18 Jahren „Scarlet Sails“

Roman, 6 Jahre alt, Körpergewicht 45 kg, ist seit seiner Geburt gelähmt und geistig behindert.

Der Junge liegt und kann nur mit Mühe zum Sitzen aufgerichtet werden. Seine Eltern arbeiten abwechslungsweise, weil das Kind eine 24 Stunden- Betreuung braucht. Es gibt für die Eltern keinerlei Hilfe, keine Krankenkassen, nur eine Invalidenrente von 30 – 40 Euro. Es ist der große Wunsch der Eltern die Anschaffung eines der Behinderung des Kindes entsprechenden Rollstuhles, damit Roman ab und zu ausgeführt werden kann. Die Eltern leben, da sie nicht voll arbeiten können, von einem Existenzminimum und sind auf Hilfe von außen angewiesen. Der Baden- Badener Jalta- Beauftragte Gerhard Ell hat die Eltern wissen lassen, sich um die Finanzierung des erforderlichen Rollstuhles zu kümmern. Viele Baden- Badener haben in der Vergangenheit in vorbildlicher Weise das Waisenhaus in Jalta unterstützt mit großzügigen Geldspenden. Wenn auch Sie diesem Jungen helfen wollen, damit die Anschaffung eines Rollstuhls möglich ist und für den Behinderten eine große Hilfe bedeutet, können Sie spenden auf das Konto des Partnerschaftsvereins bei der Stadtsparkasse Baden-Baden Konto-Nr.: 0-061010 / BLZ 662 500 30. Für Ihre Spende erhalten Sie eine Spendenbescheinigung.

Besuch von Gerhard und Uta Ell im Behindertenzentrum für Kinder und Jugendliche im Alter von 0 – 18 Jahren „Scarlet Sails“

Ein Haus für 92 Kinder und Jugendliche mit Behinderungen mannigfaltigster Art, von Geburt an oder durch Krankheit oder Unfall, blind, gelähmt, gehörlos, geistig behindert. Gerhard und Uta Ell haben sich im Behindertenzentrum überzeugen können, wie die Kinder total betreut werden müssen in Zusammenarbeit zwischen Fachpersonal und Eltern. Die Kinder werden zu speziellen Therapien mit Fahrzeugen in andere Gebäude gefahren. Eine große Hilfe wäre ein Behindertenbus mit speziellen Sitzen für Mutter und Kind. Dem Haus stehen hierfür keinerlei Mittel zur Verfügung, so dass die Anschaffung eines gebrauchten behindertengerechten Minibusses nur über Spenden möglich ist. Prospekte für einen solchen Bus, der für diese Kinder, die Ärmsten unserer Gesellschaft und deren Eltern eine große Hilfe wären, liegen bereits vor. Auch hier die Bitte um Unterstützung durch Spenden auf das Konto des Partnerschaftsvereins Baden-Baden bei der Stadtsparkasse Baden-Baden Konto-Nr. 0-06 10 10, BLZ 662 500 30. Für Ihre Spende erhalten Sie eine Spendenbescheinigung.

Foto: Gerhard und Uta Ell zu Besuch im Behindertenzentrum in Jalta